Theater 3D

Das Theater 3D wurde 2009 von Manuela Stüsser und Beate Krist gegründet, mit dem Ziel, die eigene Vorstellung von anspruchsvollem Kindertheater umzusetzen. Seit 2017 ist das Theater 3D ein eingetragener Verein. 


Die Sparten: 


Theater für Kinder: das Theater 3D versucht in seinen Eigenproduktionen die erzählten Geschichten für die Allerkleinsten mit allen Sinnen erlebbar zu machen. 

Und auch Kinderbuchklassiker, wie das Sams und der Räuber Hotzenplotz gehören zu unserem Repertoire. 


Inklusion: Wir finden Kultur ist für alle da! Wir haben daher Angebote entwickelt, die sich speziell an schwerst-mehrfach-behinderte Menschen richten. Wir besuchen integrative Einrichtungen und bereiten ein auf sensorische Wahrnehmungen zugeschnittenes Theatererlebnis. 


Prävention: mit Stücken zu Missbrauch, Mobbing und Cybermobbing treten wir vor Schulklassen auf und bieten im Anschluss an die Aufführungen Workshops mit unseren geschulten Theaterpädagogen an, um die Themen aufzubereiten. 


Salon-Theater: Unsere Salon-Theater-Produktionen richten sich an ein erwachsenes Publikum hier beschäftigen wir uns in unseren Eigenproduktionen mit Künstlerbiographien und entwickeln Dokumentartheaterstücke. 


Ausgezeichnet: 

2017 gewann das Theater 3D den Darmstädter Präventionspreis 

2018 wurde das Ensemble bei den Kinderkulturtagen der Stadt Wiesbaden mit dem Publikumspreis „Kinderkulturkönig“ ausgezeichnet. 

2019 wurde das Theater 3D mit seiner Produktion #dichterliebe als Eröffnungsproduktion für das PopUp-Theaterfestival in Mainz ausgewählt und auf das MADE. Festival eingeladen. 

2020 gewann das Theater 3D auf dem MADE Festival in Fulda mit dem Stück #dichterliebe den Jurypreis 

2020 wurde das Theater 3D mit seinem „Theater für alle Sinne“ auf das Darmstädter Festival „ALLES INKLUSIVE !?“ eingeladen.

Unsere Website finden sie hier: www.theater-3-d.com

Präventionstheater

Geheimsache Igel