logo LGS                                                // Literatur // Gewaltprävention // Theater für alle Sinne //

Räuber Hotzenplotz

Hotzenplotz

Die neue Kaffeemühle der Großmutter wurde geklaut! Genau die, die Kasperl und Seppel ihr zum Geburtstag geschenkt hatten und die zudem ihr Lieblingslied »Alles neu macht der Mai« spielen kann. Der Übeltäter ist kein anderer als der Räuber Hotzenplotz. Es herrscht Aufruhr. Der Polizeioberwachtmeister Dimpfelmoser ist verärgert, Kasperl und Seppel sind empört und die Großmutter ist einer Ohnmacht nahe.

Alle sind sich einig: Der gemeine Schurke muss gefasst werden! Aber wie? Immerhin ist der Räuber mit seinen sieben Messern bewaffnet und gemeingefährlich. Um den Wachtmeister zu unterstützen, hecken Kasperl und Seppel einen Plan aus, wie sie dem Dieb mit Hilfe einer Kiste eine Falle stellen können. Leider läuft nicht alles wie gedacht und die beiden geraten selbst in die Fänge des Räubers. Bis die Kaffeemühle zu ihrer rechtmäßigen Besitzerin zurückgelangt, müssen die beiden nicht nur den Räuber, sondern auch seinen Freund, den gerissenen Zauberer Petrosilius Zwackelmann, überwinden. Und dazu brauchen sie die Unterstützung einer guten Fee.

Fakten:

Für: Kinder ab 4 Jahren.

Dauer: ca. 80 Minuten (auf Wunsch mit einer Pause).

Wo: Bühne, Aula oder Turnhalle

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch gibt es auch eine längere theaterpädagogische Nachbereitung mit den Klassen.

Kontakt-Formular:

Füllen Sie bitte dieses Formular aus, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Sie werden schnellstmöglich benachrichtig.
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
captcha
Neu laden